Gamechanger – Schritt für Schritt Anleitung

Mein Gamechanger war die Erkenntnis, dass mein Tag überwiegend aus Säurebildner besteht und ich durch kleine Maßnahmen im Alltag meine Basen-Balance ausgleichen kann und somit durch kleine Veränderungen einen großen Unterschied machen konnte.

Was habe ich anders gemacht?

Zunächst habe ich meinen Tag analysiert, um herauszufinden, welche Säurebildnergruppen überwiegen. Schau dir hier gerne nochmal den dritten Bonus zu den größten Säurebildnern an. Ich habe mit der Reduktion eines Säurebildners angefangen und nach und nach die weiteren reduziert. So habe ich Milchkaffe z.B. ausschleichen lassen und durch leckere Tees ersetzt. Von täglich 2 Milchkaffe trinke ich heute einen pro Woche mit Hafermilch und etwas Kardamom.
Meine Salat werte ich mit Wildkräutern und Sprossen auf und ich achte bewusst auf eine tiefe Atmung, auf genügend Wasser und regelmäßige Fußbäder, wenn ich im Homeoffice bin.
Mit Aloe Vera, Gerstengrassaft und anderen Super Greens ergänze ich Basenbooster in meinen Tag. Meine Power Fragen und Frequenzen begleiten mich durch den Tag.
Wenn dir dies alles neu ist, dann sind das vielleicht viele Maßnahmen auf einmal für dich. Überfordere dich nicht. Ich habe auch nach und nach basische Bestandteile integriert und nicht alles auf einmal.

Wie fängst du an?

Ob nun nach einem Basen Reset oder grundsätzlich für einen basischeren Tag ist ein Ernährungsplan der einfachste Einstieg. Du bekommst deine basischen Speisen mit Einkaufslisten abgestimmt auf dein Ziel: Abnehmen oder ein gesunder Alltag. Mit einer basenüberschüssigen Ernährung reduzierst du automatisch die größten Säurebildner.

Orientiere dich an basischen Rezepten und beginne mit einem basischen Frühstück, bis du dich damit wohlfühlst. Dann kannst du ein basisches Mittagessen ausprobieren und nach einigen Tagen ein basisches Abendessen. Es muss nicht von beginn an alles basenüberschüssig sein. Besser werden kannst du immer noch.     

Schritt für Schritt Anleitung in die Basen Balance

1. Reduziere Säurebildner in der Ernährung

Mit einer basenüberschüssigen Ernährung kannst du im Alltag optimal deine Basen Balance unterstützen. Du kannst die basische Ernährung auf deine Ziele anpassen, zum Abnehmen oder einen nachhaltigen gesunden Lebensstil. Du reduzierst damit automatisch die größten Säurebildner und führst deinem Körper wichtige Basen zu.

Es ist dir zu kompliziert, dir deine Rezepte und Wochenpläne selbst zusammen zu stellen, dann lass dir deinen eigenen Basenplan erstellen, ohne die größten Säurebildner, wie Weizen oder Industriezucker.

Ernährungsplan – Abnehmen

Lass dir deinen individuellen Basen Plan zum Abnehmen erstellen.

Ernährungsplan – Basisch

Lass dir deinen individuellen Basen Plan für eine gesunde Ernährung im Alltag erstellen.

2. Basenbooster

Im Alltag kannst du deine Basen Balance ganz einfach unterstützen, indem du auf hochwertige Nährstoffe in natürlicher Form achtest. Hierdurch kannst du auch säurebildende Mahlzeiten, die sich nicht immer vermeiden lassen, ganz einfach wieder ausgleichen und du kannst einem Anstieg von Säuren in deinem Körper reduzieren. Speziell in Stressphasen und bei bereits bestehendem Mineralstoffmangel ist es von besonderer Bedeutung, die Nährstoffe zu erhöhen.

Die Top Ten Basenbooster kennst du bereits. Wenn du es dir einfach machen möchtest, hole dir pflanzliche Getränke mit vielen Nährstoffe, dann hast du die volle Portion Basen.

Die Basen spendende Aloe ist hierfür eine tolle Möglichkeit oder hochwertige grüne Pflanzen

ALOE GETRÄNKE

Unterstütze deinen Säure-Basen Haushalt & deinen Körper mit der Kraft der Natur.

SUPER GREENS

Unterstütze deinen Säure-Basen Haushalt und sorge für deine tägliche Portion Basen.

3. Reduziere Säurebildner in der Lebensweise

Du kannst Säuren und Gifte in deiner Lebensweise unkompliziert reduzieren, indem du deine Produkte austauschst. Wähle Produkte, die überwiegend hochwertige Inhaltsstoffe enthalten und deinen Körper auf pflanzlicher Basis nähren.

Körperpflege

So, wie du deinen Körper von innen reinigst, wähle auch Körperpflege basierend auf Aloe Vera.

4. Regelmäßige Entlastung

Unterstütze deinen Körper regelmäßig bei der Ausscheidung von Stoffwechselprodukten. Durch Belastungen aus der Umwelt, über Luft, Wasser, Medikamente und Körperpflegeprodukte können von aussen Stoffe in unseren Körper gelangen, die ihn belasten und nur teilweise wieder ausgeschieden werden können oder die Entgiftungsorgane zusätzlich belasten. Daher ist es umso wichtiger, nicht nur im Alltag auf eine basenüberschüssige Ernährung zu achten, sondern auch regelmäßig unseren Körper zusätzlich die Möglichkeit der Entlastung zu geben.

Basen Reset

Nach Feiertagen und im Urlaub zu viel geschlemmt? Dann zieh die Reißladen mit einer kurzen 4 Tage Kur und einem Reset.

Basen Balance

Im Frühjahr oder Herbst den Körper 9 Tage intensiv mit einer inneren Körperreinigung entlasten und Nährstoffe aufladen.

5. Achte auf deine Umgebung und bleibe dran!

Damit du im Alltag am Ball bleibst, hole dir Anregungen für deinen Alltag. Auf Facebook gebe ich dir regelmäßig Basen Impulse, wie du deinen Tag gesünder gestalten und deinen Körper im Alltag bei der inneren Reinigung unterstützen kannst. Folge mir auf Facebook und komm in meine Gruppe:

Ich freue mich auf dich!

Basen Impulse

Bei Facebook teile ich regelmäßig Basen Impulse für einen gesunden Tag.

Basen Gruppe

In meiner Facebook Gruppe teile ich regelmäßig Informationen für einen gesunden Tag.

Basen Audiokurs

In meinem Audiokurs auf “Upspeak” gibt es wertvolle Baseninformationen aufs Ohr.

Dein Kopf qualmt? Hier ist meine Basisempfehlung:

MUST HAVE: Beginne deinen Tag mit einem großen Glas lauwarmes Wasser direkt nach dem Aufstehen.

1. Starte mit basenüberschüssiger Ernährung (Lass dir deinen Ernährungsplan erstellen), gewöhne dich nach und nach an neue Rezepte.

2. Suche dir 1 – 2 zusätzliche Nährstofflieferanten raus, probiere nach und nach weitere aus. Ich habe z.B. immer Gerstengras, Aloe Vera und Miso im Hause (Basen Liste) und nutze diese abwechselnd, wenn mir danach ist.

3. Ergänze regelmäßig Keimlinge und Wildkräuter (die geheimen Zutaten) in deine Speisen.

4. Mache regelmäßig Basen-Fussbad (Quick Tipps) oder ein Basenbad.

5. Höre nebenbei Frequenzen (Nervensystem ausbalancieren), löse bei Bedarf undienliche Glaubenssätze auf (z.B. mit dem VAK).

Mache regelmäßig Sport, achte bewusst auf tiefe Atmung und frische Luft (Basenliste -Standard).

Alle Anregungen sind Möglichkeiten, um auch Abwechslung in deinen Tag zu bringen und Neues auszuprobieren. Wähle, was dir guttut. An dem einen Tag ist dir vielleicht nach Frequenzen hören, an dem anderen Tag nach einem Bad oder Spaziergang. 

Nimm die Maßnahmen und Anregungen als Möglichkeit und nicht als „Must-Have“!

Wichtig ist:

Säuren aus der Ernährung und Lebensweise reduzieren

Die Ausscheidung unterstützen

Basenbooster hinzufügen

Stress reduzieren

Sport in Maßen betreiben

Derzeit sieht mein Basen-Alltag so aus:

Ich nutze im Alltag u.a.: Basenüberschüssige Ernährung, Basenbooster, Aloe Vera Saft, Gerstengrassaft, Misobrühe, Bitterstoffe, Basenbad, Lymphe anregen, tiefe bewusste Atmung, tägliche Bewegung, Meditationen und Frequenzen.

In meinem Basen Onlinekurs erkläre ich dir alles nochmal ganz genau in meinen Basen Videos. Hier kannst du Schritt für Schritt nochmal in das Thema der Säure Basen Balance einsteigen. Los geht`s: Bonus 19: Basen Onlinekurs

Was kannst du täglich tun, um dies zu unterstützen? Maßnahmen hast du nun an der Hand und ich wünsche dir viel Freude dabei!

Disclaimer
Ich gebe keine Garantie zu einem Erfolg meiner Dienstleistung und Ernährungsprogramme. Der Erfolg wird bestimmt durch die Zielvorstellung und hängt des Weiteren von der Mitarbeit des Kunden ab. Ich helfe mit Beratungsgesprächen und Ernährungsprogrammen.

Bitte beachte, dass sich meine Coachings ausschließlich an gesunde Menschen richten. Bei Psychosen (z.B. Schizophrenie, Bipolare Störung, Endogene Depressionen…), Persönlichkeitsstörungen, Epilepsie und ähnlichen Anfallserkrankungen, Herzerkrankungen, Erkrankungen des zentralen Nervensystems, Thrombose, Depressionen (bestimmte Arten), ADS (bestimmte Formen), kürzlich vorgefallenem Herzinfarkt oder Schlaganfall, Suchterkrankungen (Drogenabhängigkeit, Alkoholabhängigkeit, Medikamentenabhängigkeit), Einnahme von Psychopharmaka wende dich bitte an hierfür spezielle ausgebildete Therapeuten.

Rechtlicher Hinweis – Keine Heilversprechen

Die auf dieser Homepage aufgeführten Methoden und Verfahren zu den unterschiedlichen Themen stellen kein Heilversprechen dar. Für eine seriöse Arbeit mit Entspannungstechniken und/oder Hypnose ähnlichen Verfahren bin ich verpflichtet, Sie darauf hinzuweisen, dass ich naturgemäß keine Erfolgsgarantie gewähren kann, d.h. für das Nicht-Eintreten der gewünschten Wirkung übernehme ich keine Haftung. Die Anwendungen ersetzen keinesfalls den Arztbesuch oder / und psychotherapeutische Diagnosen und werden auch nicht zur Behandlung spezifischer Krankheiten angewandt. Ich verordne keine Medikamente und gebe keine Heilversprechen ab. Eine Haftung für eventuelle Folgen der Behandlung ist ausgeschlossen. Als Coach stelle ich keine medizinischen Diagnosen und nehme auch keine medizinischen Heilbehandlungen vor. Es liegt in der Eigenverantwortung der Klienten für eine medizinische Diagnose oder Heilbehandlung einen Arzt oder Psychiater zu konsultieren.